AsF Baden-Württemberg

 

LDK 2017 in Weinheim

Unter dem Motto „Starke Frauen – Starke Demokratie“ fand bei vollem Haus die Landesdelegiertenkonferenz der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Baden- Württemberg im historischen Alten Rathaus in Weinheim statt. Delegierte aus dem ganzen Land kamen zusammen, um über Anträge zu beraten, sich über das Wahlverhalten von Frauen zu informieren und um einen neuen Vorstand zu wählen.

Für interessante Einblicke in das Wahlverhalten von Frauen  sorgte Bernhard Kornelius von der Forschungsgruppe Wahlen. Diese Thematik wurde im Anschluss  seiner Ausführungen  in einer Talkrunde mit  dem Referenten Kornelius, der SPD-Landesvorsitzenden Leni Breymaier und der AsF-Landesvorsitzenden Andrea Schiele intensiver besprochen. „Nur mit einem Listenwahlrecht in Baden-Württemberg und einem Parité–Gesetz auf Bundesebene können wir dauerhaft den Frauenanteil in Parlamenten an den Frauenanteil der Gesellschaft angleichen“ so Schiele. Spannende und lebhafte Diskussionen zum Prostitutionsschutzgesetz und zur Urwahl von Spitzenpositionen in der Partei setzten inhaltliche Schwerpunkte.

Die Vorsitzende Andrea Schiele blickte auf zwei bewegte Jahre zurück. Es war gelungen, einige inaktive Kreisverbände wieder zu aktivieren und die Anzahl der mitarbeitenden Frauen in den Kreisen war über die letzten beiden Jahre hinweg sukzessiv gestiegen, ebenso wie auch die Anzahl der weiblichen Mitglieder in der SPD insgesamt wieder angestiegen war. Veranstaltungen beispielsweise zum Thema Parité, Equal Pay Day  und Gewalt gegen Frauen stießen auf viel Zuspruch und werden auch in Zukunft Raum bei der Arbeit der ASF einnehmen.

Luisa Boos, bisherige stellvertretende Vorsitzende, kandidierte nicht mehr. Als Generalsekretärin der SPD könne sie der ASF zeitlich nicht gerecht werden, erläuterte sie Ihre Entscheidung.  In einer bewegenden Rede versicherte sie den Genossinnen, dass die ASF immer ihre politische Heimat war und auch bleiben werde.

Andrea Schiele (KV Ulm) wurde mit 92 % der Stimmen als Vorsitzende bestätigt, zu ihren Stellvertreterinnen wurden Rebecca Hummel (KV Reutlingen) und Anneke Graner (KV Karlsruhe-Land) gewählt. Das Amt der Pressereferentin wird ausgeübt von Derya Türk-Nachbaur (KV Schwarwald-Baar). Auf die Arbeit im Landesvorstand freuen sich als Beisitzerinnen Johannah Illgner  (KV Heidelberg), Stella Kirgiane-Efremidou (KV Rhein-Neckar), Dagmar Neubert-Wirtz (KV Biberach), Dominique Odar (KV Rhein-Neckar), Hanna Rosahl-Theunissen (KV Freiburg)  Annette Sawade (KV Schwäbisch Hall), Claudia Schöning-Kalender (KV Mannheim), Clara Streicher (KV Stuttgart), Viviana Weschenmoser (KV Freudenstadt) und Nezaket Yildirim (KV Rhein-Neckar).