AsF Baden-Württemberg

 

Luisa Boos

Luisa ist 31 Jahre alt und wohnt als alleinerziehende Mutter mit ihrem Sohn in Sexau, einer kleinen Gemeinde im Landkreis Emmendingen. Sie war u.a. zwei Jahre stellvertretende Landesvorsitzende der Jusos Baden-Württemberg und trieb dort die gleichstellungspolitische Arbeit voran. 2013 wurde sie erstmalig in den ASF-Landesvorstand als Pressereferentin und 2015 schließlich zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Durch ihre Verwurzelung in alle Ebenen der Partei, zum Beispiel als Ortsvereinsvorsitzende, stellvertretende Kreisvorsitzende, Mitglied der Antragskommission oder Bundesparteitags- bzw. Parteikonventsdelegierte kann sichergestellt werden, dass von der ASF angestoßene Gleichstellungsthemen breit getragen und vorangetrieben werden. Mit der Nominierung durch die ASF konnte Luisa Ende 2014 in den Landesfrauenrat gewählt werden. Dort arbeitet sie als Öffentlichkeitsbeauftragte an den zentralen Themen des Landesfrauenrats mit und sitzt in einigen Beiräten und Arbeitsgruppen von Ministerien, Bündnissen und Verbänden. Neben der Gleichstellungspolitik ist das Engagement für ein geeintes, soziales und demokratisches Europa Luisas große Leidenschaft. Sie beeinflusste nicht nur maßgeblich die europapolitische Beschlusslage der SPD Baden-Württemberg, sondern versucht ihre Vision von Europa in zahlreichen Veranstaltungen weiterzu eben und die SPD wieder zu einer Partei zu machen, die Europa tatsächlich lebt.