AsF Baden-Württemberg

 

LDK 2019 in Stuttgart

Die Landesdelegiertenkonferenz der ASF Baden-Württemberg fand am 16. November 2019 in Stuttgart statt. Das diesjährige Motto lautete "Den Kulturwandel gestalten".

Grußworte hielten der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch, SPD-Kreisvorsitzender Dejan Perc und AfA-Landesvorsitzender Udo Lutz. Das Hauptreferat hielt die Politikwissenschaftlerin und Geschlechterforscherin Dr. Dorothee Beck. Thema ihres Vortrags war "Geschlecht - Macht - Gewalt. Ein tabuisiertes Thema in politischen Institutionen".

Es folgten Statements von Derya Türk-Nachbaur und Viviana Weschenmoser, die von ihren Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt berichteten. Unter der Moderation von Dagmar Neubert-Wirtz wurde das Thema in einem World-Café "Frauen stärken - Parität erreichen" bearbeitet.

Am Nachmittag standen Neuwahlen sowie Antragsberatung auf dem Programm. Bei der Wahl der Landesvorsitzenden setzte sich überraschend deutlich Mitbewerberin Sonja Elser (KV Ostalb) gleich im ersten Wahlgang gegen die bisher amtierende Andrea Schiele durch. Als Stellvertreterinnen wurden anschließend Luisa Boos (KV Emmendingen) und Andrea Schiele (KV Ulm) gewählt. Weiter gehören dem neuen ASF-Landesvorstand Christiane Albrecht (KV Stuttgart), Rebecca Hummel (KV Reutlingen), Johannah Illgner (KV Heidelberg), Elisabeth Krämer (KV Rhein-Neckar), Dagmar Neubert-Wirtz (KV Biberach), Hanna Rosahl-Theunissen (KV Freiburg), Dr. Brigitte Schmid-Hagenmeyer (KV Karlsruhe-Stadt), Dr. Claudia Schöning-Kalender (KV Mannheim), Clara Streicher (KV Stuttgart) und Viviana Weschenmoser (KV Freudenstadt) als Beisitzerinnen an. 

Einladung

Berichts- und Antragsbuch

Beschlüsse