Luisa Boos

Luisa wohnt als alleinerziehende Mutter mit ihrem Sohn in der Nähe von Freiburg. Die AsF ist Luisas politische Heimat. Sie war bereits vier Jahre im ASF-Landesvorstand aktiv, bevor sie 2016 als Generalsekretärin der SPD Baden-Württemberg gewählt wurde und ihr Engagement im Landesvorstand der AsF aussetzen musste. Nun ist sie wieder als stellvertretende Landesvorsitzende zurück.


Was Luisa vor hat:


1. Frauensolidarität in der SPD organisieren
Ja, Frauen stehen auch in der SPD in Konkurrenz zueinander. Das ist völlig in Ordnung. Aber wenn wir etwas bewegen wollen, müssen wir gemeinsam die umstrittenen oder heißen Themen durchsetzen. Luisa möchte mithelfen, mehr Frauensolidarität in der SPD zu organisieren.


2. Vernetzung mit politischen Frauen aus Verbänden und politischen Vorfeldorganisationen
Ob in anderen Parteien, Verbänden, Gewerkschaften etc. Frauen können in Baden-Württemberg mehr bewegen, wenn sie an einem Strang ziehen.


3. Eine Kampagne mit Rumms zur Landtagswahl 2021 organisieren
Feministische Inhalte werden sich wohl auch in Zukunft nicht automatisch in SPD-Wahlprogrammen wiederfinden, ebenso fallen weibliche Kandidaturen nicht vom Himmel. Beides brauchen wir aber dringend. Gerne möchte sie ihre Erfahrungen einbringen, um Kampagnen mit Durchschlagskraft zu entwickeln.